(zu alt für eine Antwort)
Telefonanlage und FritzBox koppeln
Reinhard Brücken
2010-01-13 13:18:33 UTC
Hallo zusammen.

Sagt mir eure Meinung zu folgendem Problem:
Ich möchte über eine Internettelefonnummer meine Auslandstelefonate führen.

Folgende Hardware ist vorhanden:
ISDN-Telefonanlage Euracom 182 für Telekom-ISDN
FritzBox 7170 für DSL mit IPTV

Verkabelung JETZT:
Euracom-Eingang an NTBA
FB - Y-Kabel (eins bleibt frei) von Splitter an DSL der FB

Verkabelung NEU:
Euracom-Eingang an S0 der FB
FB - Y-Kabel: (eins von Splitter, das andere von NTBA) an DSL der FB

Ist das so richtig?

Welche Einstellungen müssen noch gemacht werden?

In der FB die Internetrufnummer? Die ISDN-MSN auch? Bisher sind die nur in
der TK-Anlage.
Wie sage ich der FB, dass der eingehende Internetruf auf der TK-Anlage an
der internen Rufnummer 25 klingeln soll? Wie sage ich der TK-Anlage, dass
ich jetzt von Rufnummer (intern) 31 über die Internetrufnummer raus ins
Ausland telefonieren will und nicht über ISDN?

Danke euch vorab für ev. Tipps.

Reinhard
Wolfgang Barth
2010-01-13 14:52:54 UTC
Post by Reinhard Brücken
Ich möchte über eine Internettelefonnummer meine Auslandstelefonate führen.
ISDN-Telefonanlage Euracom 182 für Telekom-ISDN
Die kenne ich nicht. Ich nutze eine Gigaset.
Post by Reinhard Brücken
FritzBox 7170 für DSL mit IPTV
Ich habe leider bloss "normales" DSL mit 3 MByte/s.
Post by Reinhard Brücken
Euracom-Eingang an NTBA
FB - Y-Kabel (eins bleibt frei) von Splitter an DSL der FB
Euracom-Eingang an S0 der FB
FB - Y-Kabel: (eins von Splitter, das andere von NTBA) an DSL der FB
Ist das so richtig?
Ja. Telefonanlage muss sekundär an die Fritz.
Post by Reinhard Brücken
Welche Einstellungen müssen noch gemacht werden?
In der FB die Internetrufnummer? Die ISDN-MSN auch? Bisher sind die nur
in der TK-Anlage.
Die MSN des ISDN musst du der Fritz jetzt auch bekanntgeben. Diese und
alle Internet-VOIP-Anmeldungen erscheinen intern an der S0 als "MSN".
Ich nutze für Ausland und zum Anrufen von Handies "Actionvoip".
Ich habe eine einfache kurze Internet-"Rufnummer" 12 angelegt.
Post by Reinhard Brücken
Wie sage ich der FB, dass der eingehende Internetruf auf der TK-Anlage
an der internen Rufnummer 25 klingeln soll?
Die Pseudo-MSN, also die Internetrufnummer, muss der internen
Telefonanlage als MSN bekanntgegeben werden und in dieser erfolgt dann
die Rufzuordnung zu Telefonen in der Anlage für eingehende Rufe.
In der Fritz kann man die Nummer auch einem der analogen Anschlüsse
zuordnen, die die Fritz selber anbietet.

Wie sage ich der TK-Anlage,
Post by Reinhard Brücken
dass ich jetzt von Rufnummer (intern) 31 über die Internetrufnummer raus
ins Ausland telefonieren will und nicht über ISDN?
Das geht nicht pro interner Rufnummer sondern (imho viel besser) pro
Rufnummerbereich den man von irgendeinem (!) Telefon anrufen will.
Die TK-Anlage ist als hier ganz aussen vor. Man macht das in der Fritz.

Ganz einfach in Einstellungen/Telefonie/Wahlregeln der Fritzbox
für den Rufnummernbereich "Ausland" einstellen "verbinden über Internet
Nummer 12".

Du kannst dann unglaublich viel tricksen mit Rufumleitungen,
Parallelruf, Callthrough, eingehende Faxen speichern, interne
zusätzliche SIP (Soft-)Phones an der Fritz als "Server" anmelden ...
Knut Singer
2010-01-13 15:35:25 UTC
Hi,
Post by Reinhard Brücken
Euracom-Eingang an S0 der FB
FB - Y-Kabel: (eins von Splitter, das andere von NTBA) an DSL der FB
Ist das so richtig?
Ja.
Post by Reinhard Brücken
Welche Einstellungen müssen noch gemacht werden?
In der FB die Internetrufnummer?
Ja, in der Fritzbox musst Du den SIP-Server mit der Dir zugewiesenen
Rufnummer eintragen, denn sie muss sich mit ihm ja verbinden, wenn Du
ein Auslandstelefonat führen willst.
Post by Reinhard Brücken
Die ISDN-MSN auch?
Wenn Du an der Fritzbox keine Telefone angeschlossen hast, dann kannst
Du das machen, musst es aber nicht.
Wenn Du die ISDN-MSN nicht einträgst und ihnen auch keine eigenen
internen MSNs für den internen S0-Bus zuordnest, dann reicht die
Fritzbox die eingehenden MSNs einfach an den internen S0-Bus weiter,
sodass sich für Deine Telefonanlage nichts ändert. In Verbindung mit der
VoIP-Rufnummer würde ich die Nummern aber lieber trotzdem eintragen,
dann hast Du es mit den Wahlregeln (s.u.) einfacher.
Post by Reinhard Brücken
Wie sage ich der FB, dass der eingehende Internetruf auf der TK-Anlage
an der internen Rufnummer 25 klingeln soll?
Dazu habe ich bei mir gar nichts in der Fritzbox eingestellt. Die
eingehenden VoIP-Gespräche werden automatisch auch auf dem internen S0
signalisiert, wo dann die Telefonanlage entsprechend der gerufenen MSN
reagiert.
Post by Reinhard Brücken
Wie sage ich der TK-Anlage,
dass ich jetzt von Rufnummer (intern) 31 über die Internetrufnummer raus
ins Ausland telefonieren will und nicht über ISDN?
Einfach eine Wahlregel in der Fritzbox definieren:
Gespräche nach Extern, die mit 00 beginnen, über VoIP führen.
Konkret im Wahlregeln-Fenster:

Neue Wahlregel:
Bereich: Rufnummer / Rufnummer: 00 / verbinden über: Und hier dann Deine
VoIP-Rufnummer in der Drop-Down-Box auswählen.

In diesem speziellen Fall geht es auch noch einfacher, Du kannst nämlich
bei "Bereich" auch direkt "Ausland" auswählen und das Feld mit der
Rufnummer dann leer lassen.

Ciao, Knut
--
Niemand ist wirklich gesund,
er ist allenfalls noch nicht ausreichend untersucht.
Knut Singer
2010-01-13 15:42:31 UTC
Post by Knut Singer
Gespräche nach Extern, die mit 00 beginnen, über VoIP führen.
Du kannst in der Fritzbox übrigens auch mehrere VoIP-Anbieter parallel
einrichten.
Gerade bei VoIPStunt und Co (all diese aus der Betamax-Gruppe) lohnt es
sich oft, für verschiedene Ziele verschiedene Anbieter zu wählen,
insbesondere, was Mobilfunk angeht.

In meiner Fritzbox habe ich 6 VoIP-Anbieter eingetragen (4 mal 1und1,
und 2 mal aus der Betamax-Gruppe), das funktioniert absolut perfekt ohne
Störungen..

Ciao, Knut
--
Niemand ist wirklich gesund,
er ist allenfalls noch nicht ausreichend untersucht.
Wolfgang Barth
2010-01-13 15:52:37 UTC
Knut Singer schrieb:
viel Interessantes, was ich noch ergänzen möchte.
Post by Knut Singer
Du kannst in der Fritzbox übrigens auch mehrere VoIP-Anbieter parallel
einrichten.
Ich habe Actionvoip (Betamax Gruppe), zweimal Sipgate und solomo-VoIP.
Post by Knut Singer
Gerade bei VoIPStunt und Co (all diese aus der Betamax-Gruppe) lohnt es
sich oft, für verschiedene Ziele verschiedene Anbieter zu wählen,
insbesondere, was Mobilfunk angeht.
Actionvoip hat zwar keine komplett freien Ziele aber ist sonst überall
sehr günstig, auch zu Mobiltelefonen in Deutschland (7,5cent + Kosten).

Bei solomo-Voip kann man sich über VoIP zum "community-Tarif" anrufen!
Das macht Sinn, da wir mehrere Solomo-Telefonkarten laufen haben.
Die sind so günstig vom Festnetz erreichbar einfach über Wahlregel.

Bei sipgate habe ich mir eine Festnetznummer geholt (kostenlos) und im
ISDN ist im Netz eine "Umleitung bei besetzt" konfiguriert auf die
Sipgate Nummer. Damit kommen eingehende Gespräche immer noch rein und
zwar über VoIP, auch wenn bereits beide ISDN Kanäle belegt sind.

Einer von vielen "Tricks", die man mit dieser Konstellation und einer
Fritz machen kann.
Peter Renoth
2010-01-13 15:58:24 UTC
Wed, 13 Jan 2010 16:35:47 +0100, Knut Singer
Post by Knut Singer
Post by Reinhard Brücken
Die ISDN-MSN auch?
Wenn Du an der Fritzbox keine Telefone angeschlossen hast, dann kannst
Du das machen, musst es aber nicht.
Wenn Du die ISDN-MSN nicht einträgst und ihnen auch keine eigenen
internen MSNs für den internen S0-Bus zuordnest, dann reicht die
Fritzbox die eingehenden MSNs einfach an den internen S0-Bus weiter,
sodass sich für Deine Telefonanlage nichts ändert. In Verbindung mit der
VoIP-Rufnummer würde ich die Nummern aber lieber trotzdem eintragen,
dann hast Du es mit den Wahlregeln (s.u.) einfacher.
Post by Reinhard Brücken
Wie sage ich der FB, dass der eingehende Internetruf auf der TK-Anlage
an der internen Rufnummer 25 klingeln soll?
Dazu habe ich bei mir gar nichts in der Fritzbox eingestellt. Die
eingehenden VoIP-Gespräche werden automatisch auch auf dem internen S0
signalisiert, wo dann die Telefonanlage entsprechend der gerufenen MSN
reagiert.
Die internen Rufnummern -irgendwas in den 50ern- musst Du dann
konfigurieren, wenn Du von einem direkt an der FB angeschlossenen Fon
auf die Anlage weiterverbinden/makeln oder sonstwas in der Art willst.
Genaus umgekehrt geht das auch nur, wenn Du die internen Rufnummern
eingetragen hast.
b.g.
Peter
Wolfgang Barth
2010-01-13 16:11:02 UTC
Post by Peter Renoth
Die internen Rufnummern -irgendwas in den 50ern- musst Du dann
konfigurieren, wenn Du von einem direkt an der FB angeschlossenen Fon
auf die Anlage weiterverbinden/makeln oder sonstwas in der Art willst.
Genaus umgekehrt geht das auch nur, wenn Du die internen Rufnummern
eingetragen hast.
Bei der 7170? Die kennt diese 50-er Nummerrn doch gar nicht.
Diese sind doch meines Wissens für die internen DECT Telefone der 7270
gedacht oder nicht?

Die analogen Telefone an der Fritz 7170 haben die Nummern 1,2 und 3 und
sind aus der ISDN Anlage dann per **1, **2 und **3 zu erreichen.

Die internen Telefone der ISDN Anlage sind von der Fritz 7170 aus
per **5MSN zu erreichen. Die Fritz signalisiert dann auf dem internen
S0 einen Anruf zu "MSN" und wo das klingelt bestimmt die ISDN-TK-Anlage.

Und die intern angemeldeten SIP Telefone sind ab **620 zu erreichen und
zwar sowohl aus der ISDN Anlage als auch von einem analogen Fritz Port.
Peter Renoth
2010-01-14 15:40:08 UTC
Wed, 13 Jan 2010 17:11:02 +0100, Wolfgang Barth
Post by Wolfgang Barth
Post by Peter Renoth
Die internen Rufnummern -irgendwas in den 50ern- musst Du dann
konfigurieren, wenn Du von einem direkt an der FB angeschlossenen Fon
auf die Anlage weiterverbinden/makeln oder sonstwas in der Art willst.
Genaus umgekehrt geht das auch nur, wenn Du die internen Rufnummern
eingetragen hast.
Bei der 7170? Die kennt diese 50-er Nummerrn doch gar nicht.
Diese sind doch meines Wissens für die internen DECT Telefone der 7270
gedacht oder nicht?
Oh, oh, oh! Lang lang ist's her, als ich diese Funktion nutzte, etwa
zwei Jahre. Nun gibt es das tatsächlich nicht mehr.
Post by Wolfgang Barth
Die analogen Telefone an der Fritz 7170 haben die Nummern 1,2 und 3 und
sind aus der ISDN Anlage dann per **1, **2 und **3 zu erreichen.
Klar
Post by Wolfgang Barth
Die internen Telefone der ISDN Anlage sind von der Fritz 7170 aus
per **5MSN zu erreichen. Die Fritz signalisiert dann auf dem internen
S0 einen Anruf zu "MSN" und wo das klingelt bestimmt die ISDN-TK-Anlage.
Ich werd das zukünftig vorher ausprobieren, bevor ich wieder so einen
uralten Blödsinn verzapfe. Versprochen!
Post by Wolfgang Barth
Und die intern angemeldeten SIP Telefone sind ab **620 zu erreichen und
zwar sowohl aus der ISDN Anlage als auch von einem analogen Fritz Port.
Klar.
b.g.
Peter
Reinhard Brücken
2010-01-14 18:52:28 UTC
"Knut Singer" <***@private-cities.de> schrieb im Newsbeitrag news:hikp7t$25j$***@online.de...
Hi Knut, ich danke dir.
Post by Knut Singer
Wenn Du an der Fritzbox keine Telefone angeschlossen hast, dann kannst
Du das machen, musst es aber nicht.
Wenn Du die ISDN-MSN nicht einträgst und ihnen auch keine eigenen
internen MSNs für den internen S0-Bus zuordnest, dann reicht die
Fritzbox die eingehenden MSNs einfach an den internen S0-Bus weiter,
sodass sich für Deine Telefonanlage nichts ändert. In Verbindung mit der
VoIP-Rufnummer würde ich die Nummern aber lieber trotzdem eintragen,
dann hast Du es mit den Wahlregeln (s.u.) einfacher.
Das ist mir nicht so ganz klar. Ich habe in der Telefonanlage die
Internetrufnummer nicht hinterlegt. Also kann dort auch NICHTS signalisiert
werden. Ich müsste daher wohl diese Rufnummer genauso wie die vorhandenen
ISDN-MSN eintragen. Das sollte dann klappten, oder?
Post by Knut Singer
Post by Reinhard Brücken
Wie sage ich der FB, dass der eingehende Internetruf auf der TK-Anlage
an der internen Rufnummer 25 klingeln soll?
Wenn die Nummer AUCH in der TK-Anlage steht, sollte es signalisiert werden.
Dann kann ich auch der internen Rufnummer z.B. 31 sagen, wähle nach Auswärts
über die Internetrufnummer. Das kann ich nämlich in der Euracom einstellen.
Zusätzlich sind noch ggf. die Wählregeln in der FB zu erstellen.


Ich werde mal mit Sipgate nachdenken.

Danke euch allen

Reinhard
Wolfgang Barth
2010-01-14 21:38:55 UTC
Post by Reinhard Brücken
Post by Knut Singer
Wenn Du die ISDN-MSN nicht einträgst und ihnen auch keine eigenen
internen MSNs für den internen S0-Bus zuordnest, dann reicht die
Fritzbox die eingehenden MSNs einfach an den internen S0-Bus weiter,
sodass sich für Deine Telefonanlage nichts ändert. In Verbindung mit der
VoIP-Rufnummer würde ich die Nummern aber lieber trotzdem eintragen,
dann hast Du es mit den Wahlregeln (s.u.) einfacher.
Das ist mir nicht so ganz klar. Ich habe in der Telefonanlage die
Internetrufnummer nicht hinterlegt. Also kann dort auch NICHTS
signalisiert werden. Ich müsste daher wohl diese Rufnummer genauso wie
die vorhandenen ISDN-MSN eintragen. Das sollte dann klappten, oder?
Ja genau. Die Internet-Rufnummern können auf dem internen S0 wie normale
MSN vom ISDN signalisiert werden. Damit die TK Anlage am internen S0
etwas damit anfangen kann, muss man sie dieser Anlage mitteilen.
Post by Reinhard Brücken
Post by Knut Singer
Post by Reinhard Brücken
Wie sage ich der FB, dass der eingehende Internetruf auf der TK-Anlage
an der internen Rufnummer 25 klingeln soll?
Indem du die TK-Anlage so konfigurierst, dass bei der Internetruf-MSN
dann auch die interne Rufnummer 25 klingelt.
Post by Reinhard Brücken
Wenn die Nummer AUCH in der TK-Anlage steht, sollte es signalisiert werden.
Dann kann ich auch der internen Rufnummer z.B. 31 sagen, wähle nach
Auswärts über die Internetrufnummer. Das kann ich nämlich in der Euracom
einstellen. Zusätzlich sind noch ggf. die Wählregeln in der FB zu
erstellen.
Nach aussen ist was anderes. Alle Gespräche aus der Fritz, also auch vom
internen S0, also der TK-Anlage folgen den Wahlregeln der Fritz. Da muss
man in der TK-Anlage nichts einstellen.

Man kann dann durch Vorwahl von *121# sagen, daß die Internet-"Leitung"
genommen werden soll oder durch eine Wahlregel z.B. für "Ausland".
Knut Singer
2010-01-15 17:38:05 UTC
Hi,
Post by Reinhard Brücken
Das ist mir nicht so ganz klar. Ich habe in der Telefonanlage die
Internetrufnummer nicht hinterlegt. Also kann dort auch NICHTS
signalisiert werden. Ich müsste daher wohl diese Rufnummer genauso wie
die vorhandenen ISDN-MSN eintragen. Das sollte dann klappten, oder?
Genau...
Post by Reinhard Brücken
Post by Reinhard Brücken
Wie sage ich der FB, dass der eingehende Internetruf auf der TK-Anlage
an der internen Rufnummer 25 klingeln soll?
Gar nicht.

Das sagst Du Deiner Telefonanlage.. Hier kannst Du ja zuordnen:
Eingehender Anruf an Internet-MSN -> lasse Nebenstelle 25 klingeln.

Ciao, Knut
--
Niemand ist wirklich gesund,
er ist allenfalls noch nicht ausreichend untersucht.
Reinhard Brücken
2010-01-15 20:30:10 UTC
Dank an alle für die Ratschläge, Tipps und Erklärungen.

Ich werde das dann versuchen. Sollte dann auch klappen.

Hoffentlich ist die FB 7170 nicht überfordert mit DSL, Internet-Telefonie,
FTP-Server, USB-Speicher, ISDN-TK-Anlage, und IPTV.

Grüße
Reinhard
Wolfgang Barth
2010-01-15 23:35:45 UTC
Post by Reinhard Brücken
Hoffentlich ist die FB 7170 nicht überfordert mit DSL,
Internet-Telefonie, FTP-Server, USB-Speicher, ISDN-TK-Anlage, und IPTV.
Ausser IPTV mache ich all das auch damit.
Ich muss die Fritz allerdings dann und wann kurz stromlos machen, da das
Webinterface nach einiger Zeit unglaublich lahm wird.

Aber funktioniert hat bisher immer alles.

mfg wb
Knut Singer
2010-01-16 16:41:42 UTC
Hi,
Post by Reinhard Brücken
Hoffentlich ist die FB 7170 nicht überfordert mit DSL,
Internet-Telefonie, FTP-Server, USB-Speicher, ISDN-TK-Anlage, und IPTV.
Überfordert in Richtung DSL können sich natürlich IP-TV und Telefonie
ein bisschen miteinander ins Gehege kommen, aber die Fritzbox ermöglicht
hier ja auch gewisse Priorisierungen vorzunehmen.

Was den USB-Anschluss angeht, so hat die 7170 hier ja ohnehin eine
starke Limitierung, weil das nämlich nur ein langsamer USB 1.1 Anschluss
ist...

Ciao, Knut
--
Niemand ist wirklich gesund,
er ist allenfalls noch nicht ausreichend untersucht.
Norbert Fischer
2010-01-16 23:57:00 UTC
Post by Reinhard Brücken
Hoffentlich ist die FB 7170 nicht überfordert mit DSL, Internet-Telefonie,
FTP-Server, USB-Speicher, ISDN-TK-Anlage, und IPTV.
Internet-Telefonie und IPTV kann die 7170 ja nicht selber, das ist für sie
ja einfach nur Internetverkehr. Sollte sie also nicht überfordern.

CU

Polaris
Thorsten Ehlers
2010-01-20 18:50:25 UTC
Post by Norbert Fischer
Internet-Telefonie und IPTV kann die 7170 ja nicht selber
Dann bilde ich mir wohl nur ein, dass ich an meiner 7170 Telefone
angeschlossen habe, mit denen ich auch per VoIP telefoniere...
Marc Haber
2010-01-21 07:57:05 UTC
Post by Norbert Fischer
Internet-Telefonie und IPTV kann die 7170 ja nicht selber, das ist für sie
ja einfach nur Internetverkehr.
Für IPTV ja, aber wie kommst Du auf die Idee, die 7170 könne kein
VoIP?

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834